Felix Keller

Felix Keller

Felix Keller

Dr.
Assistenzprofessor für Soziologie
SfS-HSG
Büro 52-7102
Müller-Friedberg-Strasse 8
9000 St. Gallen
Publikationen Publikationen von Felix Keller
Schwerpunkte Wissenschafts- und Wissenssoziologie ; Epistemologie der Sozialforschung; Utopieforschung, technische und architektonische Zukunftsvorstellungen; Visuelles Wissen; Populär- und Popkultur
Forschungsgebiete
  • Wissenschafts- und Wissenssoziologie
  • Epistemologie der Gesellschaftsforschung
Weitere Forschungsgebiete
  • Utopieforschung, technische und architektonische Zukunftsvorstellungen
  • Visuelles Wissen
Berufserfahrung Studium der Soziologie und politischen Philosophie an der Universität Zürich
Dissertation und Assistenz an der Universität Zürich
Premier Assistant der Universität Lausanne
Oberassistent an den Universität Luzern
Oberassistent an der Universität Zürich
Chercheur invité der Ecole des hautes études en sciences sociales EHESS, Paris
Lehrbeauftragter der Universitäten Zürich, Luzern, Fribourg und St. Gallen
Lehraktivitäten Felix Keller lehrte an den Universitäten Zürich, Luzern und Fribourg.
Jüngste Lehrveranstaltungen an der Universität St. Gallen:
FS 11 Krise – Normalität – Katastrophe. Die Beobachtung von Abweichenden in modernen Gesellschaften
HS 10 Soziologie der Dinge
FS 10 Die Erforschung der Zukunft
Projekte ProjectsLink Felix Keller
Vorträge Neuere Gastreferate (Invited Lectures)

Data spaces as utopic spaces. C. Lévi-Strauss, L. Guttmann and the search for the perfect scale. Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, June 2012.

Katastrophenphantasie und Utopie. Palace St. Gallen (Erfreuliche Universität), Januar 2012.

Biosocial Classifications and the Emergence and Visibility of “New Societies”. Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, November 2011

“Pictures of nothing”? Ikonoklasmus in der Soziologie des 20. Jahrhunderts. Konferenz: „Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel“, Humboldt-Universität zu Berlin Berlin 24.02.2011, Humboldt-Universität zu Berlin.

"Automatisch erzeugte Bilder“. Symposium. Grenzen der Bildinterpretation. Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), 4./5. November 2010.

"Lumière virtuelle. Les villes imaginaires dans l’âge digitale." École Supérieure d'Art d'Aix-en-Provence, 7.12. 2009.

"Fleisch Stein Papier. Die grafische Exploration von Städten zwischen Chicago Scool und Psychogeographie", 22. Juli, 2009, Universität Konstanzu.

"Werke eines schauenden Auges. Die (politische) Ästhetik in Pierre Bourdieus La Distinction." 9. Februar, 2009, Universität Konstanz, Fachbereich Geschichte und Soziologie.
Forschungskooperation
  • Correspondant étranger des Centre de Sociologie Européen der EHESS, Paris.
  • Mitglied der AG Socio-histoire der Europäisierung. Hamburger Institut für Sozialforschung 

Weitere Informationen